*sing* Eine Seefahrt die ist lustig…. eine Seefahrt die ist schön….

Ein Kollege hatte einen super schönen Ausflug in den Spreewald organisiert. Diesen Ausflug kann ich nur empfehlen !

Mit dem RE2 ging es morgens um 9:40 Uhr ab Bahnhof Lichtenberg -statt Bahnhof Alexanderplatz- (wegen Bauarbeiten auf der Strecke) Richtung Lübbenau in den Spreewald. Die Fahrt dauerte 1 Stunde.

Von dort ging es zu Fuß Richtung Hafen Lübbenau. Dort warteten schon 2 Kähne auf uns.
Glücklicherweise erwischte ich einen ausgezeichneten Platz an der Spitze des Kahns – Blick auf’s Wasser – Premiumplatz. Sehr gut für Fotos.
Von Lübbenau ging es ins Spreewalddorf nach Lehde. Wahnsinnig schön fand ich die Blütenpracht der Pflanzen. Najaaaa.. Wasser aus dem Boden gibt es ja genug :-).
Unser Kahnfahrer erzählte Diverses. Allerdings ist der Platz an der Spitze der großen Kähne ungünstig zum Zuhören.

Zum Mittagessen hielten wir am „Café Venedig„. Aufgrund des schönen Wetters konnten wir im Garten mit den wunderschönen rustikalen Möbeln sitzen. Gegessen wurde natürlich traditionell.
Sehr zu empfehlen sind die „Spreewälder Specklins“ (seeeeeeeehr lecker !!!!!!) oder hochgelobt von Kollegen am Tisch waren auch die „Original Spreewälder Hefepline“. Dazu ein Glas Maibowle… Besser kann ein Mittagessen nicht sein…

Gut gesättigt ging es dann zum Freilandmuseum. Dort fand auch gerade eine Trauung in traditionellen Räumen statt. Damen in sorbischen Trachten posierten gerne für Erinnerungsfotos.

Nach einem schönen Rundgang ging es dann wieder zum Kahn und wir fuhren noch eine große Runde zum Hafen zurück. Dort gingen wir zum Markt und verkosteten noch Gurken und Gurkenlikör und diverse andere Leckerchen.

Vom Hafen ging es dann wieder zu Fuß zum Bahnhof. Um 17:20 Uhr ging es dann wieder zum Bahnhof Lichtenberg.

 

Fazit: Ein wunderschöner Tag im Spreewald – Absolut empfehlenswert !!!