Strecke: E 4 und E 18
gefahrene km ca.: 321

Wie immer früh raus aus den Federn…Nach dem Frühstück ging es weiter Richtung Täby. Dort haben wir einen Besuch bei einer  guten Bekannten gemacht und sind dann weiter nach Stockholm zu einem großen Modellbauladen. Dort hat mein Mann einen fetten Einkauf getätigt und unser Schweden-Traumhaus als Modell erworben.

Mit glücklichem Mann ging es dann Richtung Gränna. Dort wollten wir dann noch die restlichen Tage entspannen. Ein süßer Ort und überall die scheinbar dort berühmten Zuckerstangen. Nennen sich Polkagrisar. Sogar auf der Autobahn leuchteten die rot-weißen Zuckerstangen.

Unser Zeltplatz lag am Ende des Ortes direkt am See. Ein wunderschöner Zeltplatz. Wir hatten bereits unseren Stellplatz von zu Hause aus ausgesucht und gebucht. Es gab bei Ankunft aber noch reichlich Platz. Neben uns waren nur 2 ältere Damen mit ihrem Wohnwagen. Die Stellplätze waren sehr großzügig und somit konnten wir uns gut ausbreiten. Nach dem Aufbau des Zeltes setzten wir uns erstmal in die Sonne mit Kaffee und genossen den Ausblick. So verging der Nachmittag und schwupp war Abend…
Wir setzten uns bewaffnet mit unseren Kameras an den See und warteten auf den Sonnenuntergang. Traumhafte Kulisse gepaart mit tollem Wetter ergab wunderschöne Abendfotos… *seufz*.