Verreist und zugenäht

Aus der Welt von Sandra Sommerlaune

30.07. – Lofsdalen, da sind wir wieder !

6 Jahre später…

Vor 6 Jahren hatten wir in Lofsdalen ein Ferienhaus. Damals wollten wir zu unserem Hochzeitstag im „Trapper“ Essen gehen. Der damalige Betreiber war auch Bärenjäger und leider auf der Jagd. Restaurant geschlossen!

Nun wollten wir einen 2. Versuch wagen. Die Website mit den Öffnungszeiten war gechecked. Und jetzt sollte endlich das Hochzeitsessen nachgeholt werden.
Der Weg nach Lofsdalen ist schon besonders… Relativ schmale Straße und viel „Hoch und Runter“ und kurvig. Mit der richtigen Geschwindigkeit hat das Ganze schon Achterbahnfeeling.

Wir parkten auf dem Parkplatz vorm Trapper und guckten uns ein wenig um. Der ehemalige Souvenier- und Geschenkeladen ist mittlerweile die örtliche Zimmervermittlung. „Karins Sportbod“ gibt es nach wie vor. Ebenso die Minigolfanlage und den Tennisplatz. Der ICA hat jetzt sogar einen Systembolaget.

Also auf zum Trapper… Bei wunderschönem Sonnenschein suchten wir uns draußen ein Plätzchen.
Wir erfuhren, dass ein anderer Betreiber im Restaurant ist. Das heißt… keine Bärenwurst … Der nette Kellner brachte uns die Speisekarte. Die Beratung ergab, dass Lofsdalen mittlerweile ein eigenes Bier braute. Also bestellten wir Rentierpfanne und Lofsdalen-Bier. Sowohl das Bier als auch die Rentierpfanne waren ausgezeichnet.

Nach dem Essen beschlossen wir noch eine Runde durch den Ort zu gehen und natürlich zum Lofssjön.

Im Hintergrund immer der Hovvärken (1125 m Höhe), der Berg, der im Winter ein beliebtes Ziel für Skifahrer ist. Wir erinnerten uns an unsere „Gipfelbesteigung“ von damals und an einen schönen Urlaub.

Langsam mussten wir an den etwas über 2stündigen Rückweg denken.
Wieder ging ein wunderschöner Tag zu Ende…

© 2019 Verreist und zugenäht

Thema von Anders Norén